1. August 2016

Die Quantengravitation auf dem Weg zur Wissenschaft

Research Fellow Sabine Hossenfelder, erklärt in der August Ausgabe von "Spektrum der Wissenschaft" die Quantengravitation und deren Prägnanz für die aktuelle Forschung.

mehr

5. Juli 2016

Wo sind sie denn? Auf der Suche nach den Außerirdischen

Marcus Bleicher wird dieser Frage morgen, Mittwoch, den 06.07.2016, am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung nachgehen. Der öffentliche Vortrag beginnt um 14.00 Uhr.

mehr
Tag der kleinen Forscher in Wiesbaden

21. Juni 2016

Forscherparty im Ministerium

Tag der kleinen Forscher in Wiesbaden

Am 21.06.2016 haben WissenschaftlerInnen des FIAS mit rund 100 GrundschülerInnen im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) eine "Science-Party" gefeiert. Eingeladen zu diesem besonderen Event, hatte Minister Boris Rhein.

Boris Rhein und Sascha Volgel am Murmelbeschleuniger

25. Mai 2016

Boris Rhein auf dem Hessentag

Wissenschaft zum Anfassen

Auf dem Hessentag in Herborn ist der FIAS Stand ein voller Erfolg. Seit letztem Freitag haben täglich mehrere Hundert Besucher pro Tag gestaunt, experimentiert und dabei das FIAS und die Forschung dort kennengelernt. Heute am Mittwoch, den 25.05.2015, gab es hohen Besuch: Der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, nahm sich eine halbe Stunde Zeit um die Exponate selbst auszuprobieren. An unserem Murmel-Linearbeschleuniger stellte er gemeinsam mit Dr. Sascha Vogel vom FIAS neue Bestzeiten auf. Noch bis Sonntag können auch Sie uns auf dem Hessentag besuchen! Sie finden uns in Herborn am Stand der Initiative Hessen schafft Wissen.

Der Hessentagsstand

19. Mai 2016

Wissenschaft zum Anfassen auf dem Hessentag

Vom 20. bis 29. Mai 2016 können die Besucher des Hessentags mit Wissenschaftlern des Frankfurt Institute for Advanced Studies FIAS, experimentieren, staunen und diskutieren. Als Teil der Initiative ‚Hessen schafft Wissen‘ auf dem „Platz der Bildung und Wissenschaft“ präsentieren die Forscher ein abwechslungsreiches Programm bei dem alle Interessierten mitexperimentieren können und dabei Einblicke in die aktuelle Forschung bekommen.

mehr

2. Mai 2016

Ionenstrahlmodelle untersuchen biologischen Einfluss

In einem neuen Artikel beschreibt medicalphysicsweb.org die Ergebnisse einer Publikation von Lucas Burigo (DKFZ,FIAS), Igor Pshenichnov, Igor Mishustin, Marcus Bleicher (alle FIAS) and Gerhard Hilgers (PTB Braunschweig)

mehr

2. Mai 2016

FIAS Forum - 10.05.2016, 19.00 Uhr

Es spricht Prof. Dr. Harald Schwalbe von der Goethe-Universität Frankfurt zum Thema: "Wettkampf der Ideen – Wie entwickeln wir neue Arzneimittel?"

mehr

31. März 2016

Jochen Triesch ist Koordinator von neuem Schwerpunktprogramm

Jochen Triesch (Senior-Fellow und Vorstandsmitglied des FIAS) ist Koordinator des neuen Schwerpunktprogramms (SPP) „Computational Connectomics”. Es ist eines von 17 SPPs, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für das Jahr 2017 eingerichtet werden.

mehr
Prof. Dr. Hannah Petersen

29. März 2016

Hannah Petersen erhält Heinz Maier-Leibnitz-Preis

Einmal im Jahr werden von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fünf junge Wissenschaftlerinnen und fünf junge Wissenschaftler für die Heinz Maier-Leibnitz-Preise ausgewählt.

mehr

18. März 2016

Igor Mishustin und Luciano Rezzolla als "Outstanding Referees" ausgewählt

Prof. Dr. Mishustin und Prof. Dr. Rezzolla sind 2 von 146 "Outstanding Referees" der Physical Review Journals. Ausgewählt wurden sie von den Editoren.

mehr

16. März 2016

DIGITALE WELTEN— WELCHEN FORTSCHRITT WOLLEN WIR?

Prof. Dr. Christoph von der Malsburg nimmt an Eröffnungsdiskussion zu den Thementagen des Schauspiel Frankfurt teil.

mehr

9. März 2016

APA interviewt Wolf Singer

Anlässlich eines Vortrages an der Akademie der Wissenschaften (ÖAW) in Wien, wurde Prof. Dr. hc. mult. Singer von der österreichischen Presseagentur APA interviewt. Mit der APA sprach Singer über die Vorgänge im Gehirn beim Treffen mit einem Tiger, den freien Willen, was Straftäter und Mutter Theresa unterscheidet und wie man Erkenntnisse der Hirnforschung pädagogisch nutzen kann. Das volle Interview findet sich auf Science.apa.at

24. Februar 2016

FAZ berichtet über Ehrendoktor für Horst Stöcker

Die FAZ berichtet in ihrer Ausgabe von Mittwoch, den 24. Februar 2016 über die Verleihung des 3. Ehrendoktors an Prof. Dr. Dr. hc mult. Horst Stöcker, durch das Joint Institute for Nuclear Research in Dubna, Russland.

mehr
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Horst Stöcker

23. Februar 2016

Ehrendoktorwürde für Professor Horst Stöcker

Am Freitag, dem 19. Februar 2016, wurde Professor Dr. Dr. h.c. mult. Horst Stöcker mit der Ehrendoktorwürde des Joint Institute for Nuclear Research (JINR) in Dubna, Russische Föderation ausgezeichnet. Stöcker wurde "für herausragende Beiträge zum Fortschritt der Wissenschaften und für die Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses" ausgezeichnet. Die Verleihung durch den Direktor des JINR, Professor Victor Matveev, fand im Rahmen des Treffens des Scientific Council des JINR statt, dessen Mitglied Horst Stöcker seit vielen Jahren ist.

mehr